Allein?

Frau verprügelt ihren Mann

Na sicher, fällt uns noch was anderes ein. Aber was? Der Film in unserem Fernsehapparat ist aus und morgen müssen wir alle arbeiten gehen. Außerdem ist es jetzt eh schon ruhig da drüben. Was spricht dagegen ins Bett zu gehen?

Die Neugierde, was nun wirklich passiert ist. Die Ungewissheit, ob die nicht doch was Gefährliches angestellt haben? Das schlechte Gewissen, dass uns nichts Gescheites einfällt?

Und so wälzen wir uns im Bett herum und überlegen und am nächsten Morgen schauen wir verschlafen aus der Wäsche als die Nachbarin mit einer Schüssel vor uns steht und fragt, ob wir Eiswürfel haben, denn ihr Mann sei in der Nacht gestürzt und habe sich eine Beule geholt.

Beherzt holen wir die Eiswürfel aus dem Tiefkühler und beschließen in Zukunft … im Stiegenhaus öfter zu grüßen und berichten der Nachbarin: „Oh, wie ist denn das passiert? Wir haben gestern gehört, dass es bei Ihnen etwas lauter war aber wir dachten, es käme aus dem Fernseher. Bei diesen dünnen Wänden weiß man ja nicht mehr…“

Jetzt weiß zumindest SIE, dass die Wände DÜNN sind.

Vorheriger Beitrag
Zwei
Nächster Beitrag
Sie sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

eins × fünf =